Made in Germany

Tolle Hundetricks zum Nachmachen

Inhalt dieser Seite Inhalt dieser Seite

So lasten Sie Ihren Hund mit Hundetricks geistig aus

Bei der MERA Hundeschule für Zuhause möchten wir Ihnen Möglichkeiten näherbringen, mit der Sie Ihren Hund im Hundetraining geistig (und damit auch körperlich) bestens auslasten können. Mit Hilfe eines Clickers werden dem Hund verschiedenste Hundetricks und Kommandos beigebracht. Das stärkt nicht nur die Bindung zu Ihrem Hund, sondern schult auch beiderseits die Fähigkeiten, den anderen zu lesen und zu verstehen. Und mit dem Hundefutter oder den Hundekeksen von MERA lernt Ihr Hund die Hundetricks garantiert einfach und schnell.

Wer könnte Sie und Ihren Hund besser durch die Hundeschule begleiten, als ein Hund selbst: Amy, einer der MERA Mitarbeiterhunde kam mit 7 Monaten aus Ungarn nach Deutschland in ihr neues Zuhause. Nach einer kurzen Eingewöhnungsphase wurde ihr ein „gewöhnlicher“ Hundealltag, der aus fressen, schlafen, Gassi gehen und ein paar wenigen Stunden Hundeschule pro Woche bestand, zu langweilig. Nachdem Amy Sofakissen, Korkunterleger, Tischdecke, Fernbedienungen und Telefonbücher zerstört hatte, stand schnell fest: Der Hund braucht Beschäftigung! Hundeschule, Hundetraining und Hundetricks für Zuhause sollten Amys Aufmerksamkeit wecken.

Hundetrick - Gib Pfötchen

Für viele Hunde ist das Umschließen der Pfote mit der Hand zunächst einmal befremdlich. Gewöhnen Sie Ihren Trickschüler langsam daran – zum Beispiel so: Umschließen Sie eine Belohnung mit der Hand und halten Sie sie dem Hund hin. Früher oder später wird er daran kratzen, was Sie clicken und belohnen. Nach einigen Durchgängen im Hundetraining wird Ihr Hund auch Ihre leere Faust berühren. Dann können Sie Ihre Hand öffnen und das Berühren der Handfläche mit Hundekeksen belohnen. Ich persönlich habe diese Herangehensweise für mich aus erzieherischen Gründen ausgeschlossen. Wenn ich etwas in der Hand halte, dann gehört es mir allein und Amy darf es nicht einfordern, weder durch Anstupsen, noch durch Kratzen mit der Pfote. Sollten Sie mit der beschriebenen Methode nicht zum Ziel kommen (manche Hunde sind für Berührungen dieser Art unempfänglich) und diese zweite Alternative des Hundetrainings ausprobieren wollen, rate ich Ihnen, Ihren Hund nicht mit dem Hundekeks aus Ihrer geschlossenen Hand zu belohnen, sondern ein zweiten Hundekeks zu verfüttern, damit er durch sein forderndes Verhalten zumindest nicht zu seinem ursprünglichen Ziel kommt.

Hundetrick - Männchen machen

Es ist umstritten, ob diese Übung von sich im Wachstum befindenden Hunden durchgeführt werden sollte. Gehen Sie auf Nummer sicher und studieren Sie den Hundetrick nur mit erwachsenen Hunden ein. Auch ist dieser Hundetrick nicht für sehr große Rassen geeignet. Überlegen Sie sich, wie das Männchen machen bei Ihrem Hund aussehen soll. Soll er auf den Hinterpfoten stehen oder soll er lediglich die Vorderpfoten im Sitzen anwinkeln? Der Trainingsaufbau ist identisch und unterscheidet sich nur durch die Höhe, in der Sie den MERA Hundekeks zuletzt halten. Ich habe mich für letztere Variante entschieden und als Befehl „Amy, wie sitzt das Erdmännchen?“ gewählt.

Hundetrick - Diener - Verbeugen

Ihr Hund verbeugt sich, indem er mit gestreckten Hinterläufen den Oberkörper absenkt. Wie schon beim Hundeschulen-Basiswissen erwähnt, kann dieses Verhalten auch eingefangen werden, was allerdings meistens länger dauert, da Sie immer wieder abwarten müssen, bis Ihr Hund sich streckt. Besonders leckeres Hundefutter erleichtern das erlernen dieses Hundetricks.

Hundetrick - Twist

Bei dieser Übung dreht sich der Hund um die eigene Achse. Nutzen Sie MERA Hundefutter, um die Motivation Ihres Hundes zu fördern und diesen Hundetrick einzustudieren.

Hundetrick - Pfoten kreuzen

Ein Hundetrick, der recht einfach zu erlernen ist für Hunde, die bereits im Platz Pfötchen geben können. Um die Motivation noch zu steigern können Sie Leckerli verwenden. So klappt auch die schwierigste Übung im Hundetraining.

Hundeschule - Tipp:

Für Hündinnen ist bei diesem Hundetrick ein nettes Kommando möglich: „Wie liegt die feine Dame?“.

Hundetrick - Toter Hund

Ein Hundetrick, der nicht besonders schwierig zu erlernen ist, Ihrem Hund aber sehr viel Selbstbeherrschung abverlangt! Wenn Ihr Hund den Hundetrick mit Ablenkung beherrscht, versuchen Sie es mit der Königsdisziplin: Ihr Vierbeiner soll dabei auch nicht auf Berührungen reagieren und zum Beispiel seine angehobene Pfote schlaff fallen lassen oder sich sogar beim Tragen hängen lassen.

Hundetrick - Winken

Auch bei dieser Übung lässt sich die Motivation durch besonders leckere Hundekekse deutlich steigern. Die Voraussetzung für diesen Hundetrick ist, dass der Hund "!Gib mir fünf!" kann.

Hundetrick - Staple die Becher

Becher stapeln ist ein Hundetrick, der Ihrem Hund recht viel Geschicklichkeit abverlangen wird. Zudem handelt es sich bereits um eine Verhaltenskette, d.h. Ihr Hund muss auf einen Befehl hin im Hundetraining mehrere Verhaltensweisen nacheinander zeigen: Den Becher greifen, ihn zum anderen Becher tragen und ihn in diesen hineinsetzen. Dieser Hundetrick ist leichter aufzubauen, wenn Ihr Hund auf Kommando apportieren kann. Als Zubehör benötigen Sie mindestens zwei stabile Kunststoffbecher.

Hundeschule - Tipp:

Wenn Ihr Hund nicht auf Kommando apportiert: Lassen Sie Ihren Hund ausprobieren, was er mit dem Becher auf dem Boden tun soll. Clicken Sie zunächst das Aufnehmen des Bechers, dann das Tragen und zuletzt das Bringen des Bechers in Ihre Richtung.

Hundetrick - Zunge herausstrecken

Ein Hundetrick der keinerlei koordinatorisches Geschick verlangt, Ihren Hund aber geistig extrem fordern wird. Das Herausstrecken der Zunge z.B. beim Lecken der Lefzen ist ein Vorgang, der unterbewusst abläuft. Deshalb wird Ihr Hund mit großer Wahrscheinlichkeit lange darüber nachdenken müssen, was Sie in dieser Trainingseinheit bestätigen. Wählen Sie für diesen Hundetrick besonders schmackhafte Hundekekse . Falls Ihr Hund sich nach dem Fressen nicht ausgiebig über die Lefzen leckt, können Sie ihm auch vorsichtig einen Hauch Leberwurst auf die Nasenspitze streichen. Allerdings besteht hierbei die Gefahr, dass sich der Hund zu sehr auf die leckere Leberwurst konzentriert und nicht mehr beachtet, worum es bei diesem Trick geht.